Hauptschüler bei fesselndem Mitterer-Stück

Im Rahmen des Deutschunterrichtes hatten die Schüler der zweiten und vierten Klassen (erste Leistungsgruppen) die Möglichkeit sich mit dem Theaterstück „Die Kinder des Teufels“ von Felix Mitterer auseinanderzusetzen.
Im Vorfeld wurde bereits eifrig am Hexenprojekt fächerübergreifend gearbeitet und so besuchte man eine Abendvorstellung Anfang März in Brixlegg.
Das anspruchsvolle Stück erzählt von einem Hexenprozess gegen Kinder und Jugendliche, der 1675 bis 1681 in Salzburg stattfand und der größte und blutigste seiner Zeit war. Unter Folter wurden den Minderjährigen die Geständnisse herausgepresst und 133 von ihnen wurden wegen Teufelspakt, Schadenszauber und anderer Delikte zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilt.
Mitterer ist es gelungen, ein düsteres Kapitel unserer Vergangenheit aufzudecken. Die meisten Schüler waren von der Aufführung begeistert, besonders beeindruckend waren die jungen Hauptdarsteller, die sehr überzeugend gespielt hatten.
Ermöglicht wurde dieser anspruchsvolle Theaterabend erst durch den Westendorfer Kulturkreis und zwei Brixner Betriebe (Sport Gschwantler und Gerberei Niederkofler), die die Buskosten übernahmen. Ein herzliches Dankeschön!

ZURÜCK