Herbstmeistertitel für die Hauptschulkicker

So wie in den vergangenen Jahren nimmt auch heuer wieder die Hauptschule Westendorf an der Sparkassen-Schülerligameisterschaft  des Bezirkes Kitzbühel teil.
Dieses Jahr bestreiten nicht weniger als acht Schulmannschaften den Bewerb, da die großen Hauptschulen wie St. Johann und Kitzbühel mit zwei Teams antreten (außerdem noch: Kirchberg, Fieberbrunn und Kössen).
Unsere „Superkicker“ sind zwar der Körpergröße nach sämtlichen Gegnern weit unterlegen - oft hören die Spielerköpfe dort auf, wo die Hälse der Gegner beginnen -, aber an Spielwitz, Ideen, Technik, Schnelligkeit und vor allem an hundertprozentigem Einsatz einfach vorbildlich!
So konnten von insgesamt sieben Spielen sechs gewonnen werden, und im Laufe der beiden Turniere in Kitzbühel und St. Johann wurden insgesamt nur zwei Gegentreffer kassiert, aber zwanzigmal landete der Ball im Tor der Gegner. Somit konnte das Team der HS Westendorf die Heimreise als Bezirksherbstmeister antreten.
An dieser Stelle möchte ich natürlich den Trainern des SV Brixen und SV Westendorf ganz herzlich danken, die uns diese tollen Spieler in jahrelanger Arbeit kontinuierlich aufbauen! Es ist einfach wunderbar, mit solch einer energiegeladenen und fairen Mannschaft, die mit so viel Herz und Freude aufspielt, an der Schülerliga teilzunehmen.

Franz Wagner

HS Westendorf weiter auf Erfolgskurs

Die Hauptschule Westendorf, der aktuelle Bezirksherbstmeister, triumphierte beim Kirchberger Hallenturnier der Sparkasse-Schülerliga.
Ein 3:0-Finalsieg über die stark aufspielende HS Kitzbühel fixierte den ersten Turniersieg Westendorfs in der Halle.
Im kleinen Finale behielt Kössen mit einem klaren 5:0  die Oberhand und verwies die nicht in stärkster Formation spielende Hauptschule St. Johann II auf Rang vier.

Das Spiel um Platz fünf wurde in einem packenden Elferschießen entschieden. Die HS Fieberbrunn hatte mehr Schussglück auf ihrer Seite und sicherte sich Rang fünf vor der Gastgebermannschaft aus Kirchberg.
Das Foto zeigt die siegreichen Hallenkicker der Hauptschule Westendorf mit Betreuer Franz Wagner.

Hallenvizemeister

Sie kämpften wie die Löwen, einzig das Glück des Tüchtigen fehlte.
Die Kicker der Hauptschule Westendorf mussten sich nach einem hochdramatischen Finale in der Hallen-Bezirksmeisterschaft 2007 der Sparkasse-Schülerliga den Gastgebern der Hauptschule St. Johann denkbar knapp mit 1:2 geschlagen geben.
Die von Franz Wagner betreuten Westendorfer lagen bis knapp vor Schluss auf Meisterkurs, ein Remis hätte zum Hallentitel gereicht. Kurz vor Schluss gelang St. Johann der - aus Sicht vieler objektiver Zuschauer nicht reguläre - Führungstreffer.
Westendorf drängte auf den Ausgleich und fabrizierte in Folge noch zwei Stangenschüsse, doch St. Johann brachte den knappen Vorsprung über die Runden.
Westendorf hatte die Vorrunde dominiert und war mit insgesamt 18 Treffern die Torfabrik der teilnehmenden Teams. Nicht verwunderlich, dass angesichts des knappen Scheiterns so mancher Westendorfer den Tränen nahe war.
Nun gilt die Konzentration der Freiluftsaison. Nach dem Herbstmeistertitel will man auf dem Rasen an den Erfolg des Vorjahres anknüpfen.
Neue Dressen gab´s für den frischgebackenen Hallen-Vizebezirksmeister vom Leiter der Sparkasse-Westendorf, Martin Haller (Foto: Sparkasse), was die Stimmung doch wieder ein wenig heben konnte.

ZURÜCK