Westendorfer Chöre beim Landesjugendsingen

Am 15. März fand in der Aula der Hauptschule St. Johann das traditionelle Bezirksjugendsingen statt. Volksschulen, Hauptschulen und die Landesmusikschule St. Johann/Expositur Kössen gestalteten einen bunten Nachmittag, an dem die Jugend eine kräftige musikalische Talentprobe abgab.
In zahlreichen Proben hatten fast 500 begeisterte SängerInnen ein abwechslungsreiches Programm erarbeitet, das vom traditionellen Volkslied über Selbstkomponiertes bis hin zum Sprechstück und Popsong reichte.
Während sich die einen eher volkstümlich-traditionell präsentierten, zeigten sich die anderen elegant oder zwanglos bunt. Es war aber vor allem die gelungene Kombination von Gesang, Tanz- und Instrumentaleinlagen, die beim Publikum in der randvoll besetzten Aula besonders viel Anklang fand. Sie unterstrich eindrucksvoll den Bildungsauftrag der Schule, Musik in ihrer Gesamtheit zu vermitteln.
Das hohe Niveau der 18 Chöre zeigte auch, dass das Singen und Musizieren in den Pflichtschulen einen hohen Stellenwert hat. Leicht war es für die Jury deshalb nicht, bei diesem charmant vorgetragenen Liedprogramm eine Wertung abzugeben, aber es können leider nicht alle Chöre beim Landesjugendsingen am 10. Mai in Innsbruck teilnehmen.
Folgende Gruppen haben sich qualifiziert: Klassenchor 1c der VS St. Johann (Leitung: Doris Kröll), Klassenchor 4b der VS Kitzbühel (Leitung: Irmgard Schwarzl), Schulchor der VS Westendorf (Leitung: Andrea Wagner), Klassenchor 1B der HS 1 St. Johann (Leitung: Belinda Polak), Klassenchor 1d der HS 2 St. Johann (Leitung: Andrea Mitterer), Klassenchor 2c der HS Westendorf (Leitung: Franz Wagner), Klassenchor 2D der HS 1 St. Johann (Leitung:  Christian Plattner).

Auch die beiden anderen Chöre der HS Westendorf (erste Klassen und dritte Klassen) wurden sehr gut bewertet und verfehlten nur knapp die Teilnahme am Landesfinale.

Das Bild zeigt den erfolgreichen Chor der zweiten Klassen bei seinem Auftritt.

Am 10. Mai fand dieses in den Raiffeisensälen und in den Rathausgalerien statt. Die Chöre der Hauptschule und der Volksschule gaben ihr Bestes und konnten auch diesmal die Jury mit ihrem Können und ihrer Begeisterung beeindrucken, wie die Wertung - beide Chöre wurden mit einem „Sehr gut“ bedacht - beweist.

Nach dem Wettbewerb traten die Chöre im Rahmen des Platzsingens auf verschiedenen Plätzen auf und erfreuten die zahlreichen Besucher der Innenstadt mit ihren fröhlichen Liedern. Das Bild zeigt einen Auftritt vor dem Goldenen Dachl.

ZURÜCK