Mit voller Kraft ins neue Jahr

Trotz organisatorischer Schwierigkeiten - ein zugewiesener Lehrer wurde vom Land am ersten Schultag wieder abgezogen - begann an der Hauptschule Westendorf pünktlich und ohne jeglichen Leerlauf das neue Schuljahr.
Durch die gute Zusammenarbeit mit Herrn Prem („Na Sowas“) hatten alle Schüler bereits am zweiten Schultag alle Hefte in ihren Händen. Auch alle Bücher, die alljährlich über die Firma Hagelmüller (Salvendruck) geliefert werden, waren bereit, sodass den Eltern tatsächlich einige Unannehmlichkeiten erspart blieben. Dass Eltern und Schüler diesen Service schätzen, freut uns natürlich.
Da die Raiffeisenbanken Westendorf und Brixen die Aktion finanziell unterstützten, konnte sogar die Preiserhöhung, die im letzten Jahr auf dem Papiersektor stattgefunden hat, abgefedert werden. Vielen Dank dafür!
In der zweiten Schulwoche startete auch wieder unser Angebot, den Kindern ein warmes Mittagessen zu ermöglichen. Auch mit dieser freiwilligen Aktion ist viel Arbeit verbunden, aber durch die gute Zusammenarbeit mit dem Pflegeheim, besonders mit Chefkoch Robert Wechselberger, ist auch das zu bewältigen.
Das Mittagessen wird von vielen Kindern gerne angenommen - am 17. September aßen fast 50 Schüler - und die Schule kann damit einen kleinen Beitrag zu einer gesünderen Ernährung bieten. Ein Dank gebührt zweifellos auch den Lehrern, die diese Arbeiten freiwillig und unentgeltlich erledigen.
Um den Schwerpunkt „Leseförderung“ weiter zu verstärken, wurde heuer für die ersten Klassen eine eigene Stunde („Erweitertes Lernen - Lesen“) eingeführt, in der die Kinder ihre Lesefertigkeit, die bekanntlich den Schlüssel für jedes Lernen darstellt, verbessern sollen. In den vierten Klassen gibt es eine zusätzliche Stunde Englisch.
Die Hauptschule kann heuer auch ein erweitertes Angebot an Kursen und unverbindlichen Übungen anbieten. Neben Informatik (Pflichtfach, aber darüber hinaus auch Erweiterungsfach), Schülerliga Volleyball und Fußball sowie Maschinschreiben stehen Chorgesang, Schach, physikalische Versuchsreihen, Malen und Zeichnen für Begabte und - erstmals - auch Italienisch auf dem (freiwilligen) Stundenplan der Kinder.
Hinzu kommen noch Förderkurse, Soziales Lernen und die Berufsorientierung, eine für die weitere Berufswahl ganz wichtige Besonderheit der Landhauptschulen.
Eine im vergangenen Frühjahr gestartete Sportartikel-Sponsoringaktion brachte einen großen Erfolg. Insgesamt kann die Schule um fast € 5.000.- Artikel für den Turnunterricht bestellen. Für diesen wertvollen Beitrag zur verstärkten Bewegungserziehung danken wir allen beteiligten Betrieben herzlich; ein Bericht mit der Nennung dieser Firmen folgt im November.
Insgesamt besuchen heuer 275 Kinder unsere Hauptschule, um drei mehr als im Vorjahr. Etwa 57 Prozent davon stammen aus Westendorf, ca. 43 Prozent aus Brixen.

HD Albert Sieberer


ZURÜCK