Deutschunterricht bei der World-Press-Photo-Ausstellung

Kriegsszenen, misshandelte Kinder und erschütternde Flüchtlingsschicksale lassen die wunderschönen Natur- und Sportaufnahmen in den Hintergrund rücken. Dies haben Schüler der dritten Klasse der Hauptschule im Rahmen des Deutschunterrichts bei der World-Press-Photo-Ausstellung in Innsbruck festgestellt. So interessant diese Siegerfotos auch sind, viele davon gehen unter die Haut und geben zu denken …
Neben dieser Ausstellung, die in Österreich nur in Wien und Innsbruck zu sehen war, hatten die Schüler auch die Möglichkeit den Haymon-Buchverlag kennen zu lernen. Dort wurde die Arbeit eines solchen genauestens erklärt. Eine Führung durchs Verlagsgebäude und die Buchhandlung Wiederin brachten den Schülern das interessante Metier näher.
Die Exkursion wurde durch einen kleinen Spaziergang durch den Christkindlmarkt der Altstadt abgerundet.

     

     


ZURÜCK