BO-Unterricht einmal anders

Die Schüler der 3a und 3c der Hauptschule Westendorf hatten im Rahmen der Berufsorientierung am 13. April besondere Gäste. Eine Gruppe aus dem Kindergarten ließ sich von den Buben und Mädchen drei Stunden lang betreuen. Es wurde zum Thema „Ostern“ gebastelt, vorgelesen, musiziert und gemalt. Schließlich konnte jedes Kind ein hübsches Osterküken und einen Hasen mit nach Hause nehmen.

Der Besuch war im BO-Unterricht gut vorbereitet worden und sollte die sozialen Kompetenzen der Schüler aufzeigen und stärken. Auch hinsichtlich der bevorstehenden Berufswahl war dieser Vormittag vielleicht für einzelne aufschlussreich. Soziale Berufe werden in Zukunft bekanntlich immer bedeutender.

Der Berufsorientierung kommt in der Hauptschule große Bedeutung zu. Schon im Fach „Soziales Lernen“ (erste und zweite Klasse) sind erste Inhalte eingebaut, in der dritten und vierten Klasse werden die Schüler je nach Bildungsziel auf die bevorstehende Berufswahl vorbereitet. Jene Schüler, die die Matura anstreben, er­halten Informationen über die weiterführenden Schulen.
 

 

ZURÜCK