nms7.jpg
Aufregende Tage in Roncegno

Vom 19. bis 21. April besuchten die Italienisch-Schüler der 4. Klasse mit ihrer Lehrerin, Frau Ager, die Partnerschule im Trentino. Nach einer langen Zugfahrt kamen wir in Roncegno an.
Ein Bus, der von der Gemeinde Roncegno finanziert wurde, brachte uns zur Partnerschule. Dort wurden wir mit Musik und Gedichten von den Italienern herzlich empfangen.
Am Nachmittag führten sie uns durch das Dorf und anschließend checkten wir in der Villa Maiz ein. Am Abend überraschten uns die Schüler mit einer Party in der Schule.
Am nächsten Tag fuhren wir am frühen Morgen mit den Italienern nach Venedig. Dort durften wir eine wundervolle Stadtführung erleben. Am Abend gingen wir mit ein paar Schülern der Partnerschule Pizza essen (offenbar das Lieblingsgericht aller Italiener).
Am Freitag packten wir unsere Koffer und fuhren mit einer Klasse der Partnerschule nach Trento (Trient). Die Schüler machten mit uns eine Führung durch die Stadt. Am Nachmittag besuchten wir ein Museum und konnten die Welt der Alpen und der Tiere besser kennenlernen. Nachdem wir uns von der Partnerschule verabschiedet hatten, fuhren wir wieder mit dem Zug nach Hause.
Wir bedanken uns beim Land Tirol für die finanzielle Unterstützung, bei der Gemeinde und den Schülern aus Roncegno. Ein großes Dankeschön an Frau Ager, die es uns ermöglicht hat, unsere Partnerschule zu besuchen und auch an Frau Hartmann, die uns ebenfalls begleitet hat! Für uns
Italienischschüler waren es drei tolle Tage im Trentino und wir denken gerne an die Zeit mit den Italienern zurück.

Lena Hirzinger und Anna Maria Riedmann

66nmstrentinoIMG-20170506-WA0000

66nmstrentino2