offener3.jpg
Schülerliga-Bezirksmeistertitel

Am 8. Mai fand im Westendorfer Waldstadion das Finale der heurigen Schülerliga-Bezirksmeisterschaft statt. Der Morgen war noch ziemlich wolkenverhangen und der Platz vom vielen Regen am Vortag nass, aber im Laufe des Vormittags kam dann die Sonne heraus und so gab es optimale Bedingungen für die drei Finalspiele, die vor einer tollen Kulisse - alle Schüler der Hauptschule Westendorf waren am Platz - stattfand.

Im Spiel um Platz fünf besiegte die Mannschaft der Hauptschule Kirchberg die Neue Mittelschule Hopfgarten im Elfmeterschießen, nachdem das Spiel 3:3 geendet hatte.

Das kleine Finale um Platz drei bestritten die Teams aus Kössen und Kitzbühel. In einer einseitigen Partie war die Hauptschule Kitzbühel klar besser und siegte schließlich 10:1.

Auch das Spiel um den Bezirksmeistertitel zwischen Westendorf und St. Johann war eine klare Sache. Die Mannschaft der Hauptschule Westendorf war von Beginn an überlegen und ging auch schon nach wenigen Minuten durch Thomas Gwiggner in Führung - das erste von vier Toren des quirligen Stürmers, der wieder maßgeblichen Anteil am Erfolg hatte. Die St. Johanner kamen zwar auch zu einigen Torchancen, letztlich gelang aber nur der Ehrentreffer.

Am Ende stand ein deutliches 9:1 auf der Anzeigetafel. Die weiteren Treffer hatten Lukas Ullner (3), Thomas Hetzenauer und Marcel Pirchmoser erzielt.

Der Sieg bedeutete, dass die Hauptschule Westendorf erstmals in der Geschichte in einem Schuljahr sowohl den Titel in der Halle als auch jenen auf dem Spielfeld erringen konnte,

Die Pokale und Ehrenpreise wurden von Bürgermeister Anton Margreiter, Bezirksschulinspektor Georg Scharnagl, Bruno Mössner (Geschäftsführer der Sparkasse Westendorf) und Schülerliga-Bezirks-referent Walter Zimmermann übergeben.

Die Mannschaft von Franz Wagner durfte dann am 22. Mai beim Viertelfinalturnier zum Landesfinale teilnehmen, das in Angerberg stattfand.

6hsSLhp

Fotos: S. Gründhammer