marokka10.jpg
Berufsinformationsmesse

Dem Berufsorientierungsunterricht kommt im System der Neuen Mittelschule eine tragende Rolle zu.

Wir haben schon vor einigen Jahren (im Rahmen des Schulversuchs „Modellschule Tirol") mit einem Konzept begonnen, das eine sinnvolle Verbindung zwischen dem Sozialen Lernen und der Vorbereitung auf die Berufswelt herstellt.

Ein Teil dieses Konzeptes ist die „Berufsorientierungmesse", die alle zwei Jahre im Haus durchgeführt werden soll.

Vor zwei Jahren wurde diese Messe erstmals in Zusammenarbeit mit der heimischen Wirtschaft durchgeführt.

Ende März fand sie nun zum zweiten Mal statt.

Zwölf Betriebe aus Brixen und Westendorf hatten sich bereit erklärt, zwei Tage lang in unserer Aula den Schülern der dritten und vierten Klassen die Möglichkeit zu bieten, in einem Stationsbetrieb diese Betriebe ein bisschen kennen zu lernen und teilweise auch selbst Hand anzulegen.

Mit dabei war auch die Polytechnische Schule.

Die Kinder machten begeistert mit und so mancher bekam vielleicht einen Hinweis, in welche Richtung er bei der Berufswahl denken könnte. Bei einigen Betrieben besteht nun auch die Möglichkeit, im Rahmen von „Schnuppertagen" noch bessere Einblicke zu bekommen.

Es ist uns auch ein großes  Anliegen, dem gegenwärtigen Trend entgegenzuwirken, der auch jene Schüler in weiterführende Schulen lockt, die mit einer profunden Lehrausbildung viel bes ser bedient wären als mit ein oder zwei weiteren Jahren an einer Schule, die dann nicht bewältigt werden kann.

Jedenfalls waren die beiden Tage äußerst wertvoll und wir bedanken uns herzlich bei den teilnehmenden Firmen, die viel Energie und Kraft in diese Veranstaltung gesteckt haben.

Zweifellos kann so eine Veranstaltung auch ein Weg sein, einen ersten Kontakt mit einem zukünftigen Lehrling zu knüpfen.