header1.jpg
Mundartpreis

 



Einen ganzen Sommer lang hatten vier Schüler der NMS Westendorf - drei Buben und ein Mädchen - Mundartgedichte verfasst.

Im Herbst wurden diese Gedichte dann zu einem Büchlein zusammengestellt, außerdem wurden sie unter kräftiger Mithilfe des Vereins „Insa Tiroler Mundart“ auch vertont und können seither im Internet angehört werden - gesprochen von den jungen Dichtern.

Für dieses nette Projekt erhielt die Neue Mittelschule kürzlich den neu geschaffenen Mundartpreis des Vereins (Details auf Seite 42 der Juniausgabe 2015 des Westendorfer Boten).

Ein Dank gebührt vor allem dem Obmann des Vereins, Herrn Kurt Pikl, und den Sponsoren des Büchleins (Westendorfer Kulturkreis und Schmid-Holz). Das Lob gehört ganz den eifrigen Dichtern (Corinna Widauer, Maximilian Ager, Thomas Rieser und Markus Wurzrainer).