nms2.jpg
Herbstlyrik

Herbstlyrik „Kastanienbaumjahr“ (1a-Klasse)

Die 1a-Klasse beschäftigte sich in einer Doppelstunde mit dem Fach Deutsch einmal anders. Das Thema „Herbstlyrik“ stand dabei im Mittelpunkt. Der Einstieg der Stunde wurde mit wunderbaren Melodien, ganz der Jahreszeit entsprechend, begonnen. Mit der Musik im Hintergrund machten sich die Schülerinnen und Schüler auf Gedichtentdeckungsjagd. Nach Beendigung der musikalischen Umrahmung fanden sich die Kinder in zwei Gruppen ein. Gemeinsam mit den Lehrpersonen wurde über den Inhalt der ausgewählten Texte gesprochen.

In der weiteren Stunde erfolgte die Textanalyse. Die Schülerinnen und Schüler lernten Begrifflichkeiten wie Verse, Strophen und Rhythmus. Besonders die Aussprache und die Betonung lagen den Lehrerinnen am Herzen. Also erhielt die Klasse die Aufgabe, jeweils eine Strophe, auswendig und gut betont zu lernen. In der nächsten Stunde wurde das Gelernte mit einem Mikrophon aufgenommen und verarbeitet. Tauchen Sie in das erste Gedichterlebnis der 1a-Klasse ein.

 

Herbstlyrik – individuelle Gedichte (2c-Klasse)

 

„Gedichte sind der Schlüssel zu sich selbst“. Mit dieser Aussage startete die 2c in das Fach Deutsch einmal anders. Mit musikalisch passender Umrahmung begab sich die zweite Klasse auf eine Reise der anderen Art, sie tauchte also voll und ganz in die wunderbare Welt der Lyrik ein. Eine Lehrerin gestaltete den Klassenraum kurzerhand in eine Herbstlyrikwelt um. Die Schülerinnen und Schüler bekamen den Auftrag sich ihr Lieblingsgedicht auszusuchen. Nachher fanden sich die Jugendlichen, je nach Gedicht, in Kleingruppen zusammen. Dabei versuchten sie den Text zu analysieren und Wichtiges herauszustreichen. Die Lehrpersonen unterstützen sie dabei tatkräftig, gaben ihnen wichtige Tipps zur richtigen Betonung und vermittelten wertvolle Erfahrungswerte zum Thema Rhythmus. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Sie können sich das Resultat anhören und in den herrlichen Kosmos der Gedichtform eintauchen.