header5.jpg
NMS baut Herzensbrücken

Im Rahmen des Schulprojekts „Ein Stück Normalität für Familien mit schwer erkrankten Kindern" plante und organisierte die NMS Westendorf rund um Franz Wagner eine Benefizveranstaltung für das Projekt „Arche Herzensbrücken" des Tiroler Vereins Kinder- und Jugendhospizarbeit.

Über mehrere Wochen wurden im Vorfeld der Veranstaltung unter der Leitung von Fachlehrer Mario Reich an der Schule selbstgebastelte Werkstücke hergestellt und von den Schülerinnen und Schülern in und um Westendorf Bärenmaskottchen des Vereins verkauft.

Die Benefizveranstaltung selbst fand am 17.6. in den Räumlichkeiten der NMS Westendorf statt. Moderiert von Josef Moser, wurden an diesem Abend das Projekt „Arche Herzensbrücken" von Ines Paratscher, Mutter eines Schülers und fachliche Koordinatorin des Projekts, vorgestellt, von verschiedenen Schulchören und von „This` Voices" Lieder dargeboten und mehrere handgefertigte und erworbene Objekte versteigert. Daneben konnten am Verkaufsstand die selbstgebastelten Werkstücke der Schülerinnen und Schüler erworben werden. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgten die Ortsbäuerinnen und die Lehrer der NMS.

Der Reinerlös von 7.000 Euro übertraf alle Erwartungen und überraschte sowohl das Projektteam als auch Frau Paratscher, die bei der offiziellen Scheckübergabe in der NMS Westendorf den Spendenscheck entgegen nahm.

Die Spendensumme kommt direkt schwer erkrankten Kindern und ihren Familien zugute, die in den „Arche-Herzensbrücken-Sommerwochen" in Seefeld pflegerisch, therapeutisch und psychosozial betreut und begleitet werden.

Mehr Informationen zum Projekt „Arche Herzensbrücken" und die Arbeit des Fördervereins Kinder- und Jugendhospizarbeit unter www.herzensbruecken.at

Fotos: A. Ager, I. Paratscher

88herzens1

88herzens2

88herzens3

88herzens4