marokka10.jpg
Verabschiedung

Beim heurigen Schulschluss hieß es Abschied nehmen von einem Lehrer, der seit fast 40 Jahren ununterbrochen in Westendorf unterrichtet hat.

Franz Wagner wurde im Waldviertel an der tschechischen Grenze geboren, wo er auch seine Schuljahre verbrachte. Gleich nach der Lehramtsprüfung entschied er sich, der Heimat den Rücken zu kehren und in Tirol eine Stelle anzunehmen und dort sesshaft zu werden.

In den fast vierzig Jahren waren ihm besonders der Musikunterricht und jener in Religion wichtig. Unzählige Kinder haben seinen Musikunterricht genossen und immer wieder zu verschiedenen Anlässen ihr Bestes gegeben. Im Fach Religion schöpfte er aus seiner immer reicher werdenden Erfahrung ferner Länder immer wieder neue Ideen, die er dann nicht selten in Form von größeren Veranstaltungen umsetzen konnte. Den Stempel „Franz Wagner" trugen in diesen 40 Jahren viele Benefizveranstaltungen und Vorträge in unserer Schule.

Die Kollegen wünschen ihm einen neuen Lebensabschnitt, der noch viele ausgefüllte Tage bereithalten möge.

88waf